Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Kluge Worte

Wenn die Wirklichkeit heute mein Kind gewesen wäre, gäbe es morgen keinen Nachtisch.

Das Überraschungsei oder „Die Werte der Großeltern sollten wieder eine stärkere Rolle spielen.“

Ich war nicht besonders ausdauernd: Als um kurz vor eins feststand, dass bis halb drei gar nichts feststeht, habe ich festgestellt, dass sich das wach bleiben nicht mehr lohnen wird. Und dann werde ich pünktlich um kurz vor Zehn von einer grässlichen Piepsstimme geweckt, die ich schnell als die von Philipp Mißfelder, der alten Pottsau, ausmache. Der schwafelt in seiner üblichen langweiligen Art, wie toll doch der Sieg Obamas wäre und was das für die transatlantischen Beziehungen bedeute usw. usf. Marco Seifert und Tom Böttcher, beide Radio Eins Moderatoren, hatten zu diesem Zeitpunkt-ganz Peter-Kloeppel-like- schon 7 Stunden lang ununterbrochen gesendet und waren sichtlich genervt.
Change.
(Übrigens bringt „change“ seit Obama über eine Milliarde Treffer bei dem bösen Suchdienst.)

Der bessere Tänzer hat gewonnen und die Cookieswahrsagerei hat das erste Mal nicht funktioniert.

I amsterdam

Schildkrötchen hat einen Palantir

null

1. Habe wiedereinmal verkackt: die türkische Nationalmannschaft unterschätzt.
2. Die Fans selbiger scheinen die gegnerische Mannschaft generell immer auszupfeifen. Selbst wenn die sich in einem Aufbauspiel, kurz vor einem Angriff befindet, wird gepfiffen.
3. Gestern Feiern- letztens randalieren.
4. Lady Bitch Ray überall.
5. Interessanter Artikel über Istanbuler Fussballfans: Fenerbahce, Galatasaray und Besiktas

Tipps für heute Abend:
Kroatien-Deutschland 2:1
Österreich- Polen 1:3

Wannsee, Panzer und peinliche experimentelle Kunst

Wundertolle, hochgradig anti-amerikanische DDR-Satire von 1952: Wir worn näämlisch och gans tschön lustisch!

Bezugnehmend auf diesen ganzen Badequatsch. Hier, hier und hier.


Edit: Das ist mein 100. Blogbeitrag, ich wünsche keine Glückwünsche sondern Abstimmungen mit den Zeigefingern!

Edit2: Tipps für heute abend:
Schweiz vs.Tschechien 0:3
Portugal vs. Türkei 1:1

Das allerletzte Mal zu diesem Thema-

Für dich!
Wenn ich ein Schmetterling wäre, ich wäre pink. Selbst dann, wenn alle Menschen der Welt gegen diesen einen Fakt sprechen würden, selbst wenn alle Lebewesen dieser Erde, versuchen würden mir das auszureden: Ich wäre pink. Ich wäre glücklich, ich würde fliegen, die Metamorphose hätte mein Leben vereinfacht, erweitert und mich schöner gemacht. Alle würden mich lieben, ich wäre frei. Nur die Blumen, saftig-grüne Wiesen und der strahlendste Sonnenschein würden mich locken, ich wäre die Diva unter den Wiesenbesuchern. Wenn all’ die verwirrten, traurigen Menschen sich einen netten Tag im Schwimmbad machen würden, mit Himbeereis, überteuerten Speisen und kreischenden Kindern in der Wasserrutsche, dann würde ich herauskommen. Ich würde glücklich herumfliegen, mich allen zeigen, alle würden
mich bewundern. Die Träumer würden mich lieben, die Liebenden mich anbeten und die Betenden mich nicht bemerken. Aber ich wäre der Star, selbst dann, wenn es nur ein einziger Tag in meinem kurzen Leben wäre, wäre ich für kurze Zeit das glücklichste Wesen der Welt. Ich wäre die Welt. Und die Welt wäre ich. Ich würde nur auf dir landen, mich genau auf deinen Bauch setzen und dich mit meinen Fühlern kitzeln und du würdest mich anschauen und wärest vielleicht fröhlich, aber das wäre egal. Selbst wenn du mich vergessen würdest und dies schon nach drei Stunden in der Umkleidekabine bei den Gedanken an die Malocherei, selbst wenn ich dann von einem Verrückten aufgespießt werden würde, um bis zur endgültigen Verwesung irgendwelchen sabbernden Schulklassen als Anschauungsmaterial zu dienen, wäre ich nicht weniger glücklich. Ich würde immer an den einen Augenblick denken, den einen Augenblick, als du mich angeblinzelt hattest und ein kurzes Lächeln über dein Gesicht geflogen war.

Edit: Bitte abstimmen!

schon wieder zerrissen.

siehe auch da unten

Nelson sagt: „HA HA!“ zu friedbert

oder Rache für den Palast!
Nelson says

Tja knapp daneben ist auch vorbei.

Kein Glück im Winkel

Auf einer Wanderung (Eduard Mörike)

In ein freundliches Städtchen tret ich ein,
In den Straßen liegt roter Abendschein.
Aus einem offnen Fenster eben,
Über den reichsten Blumenflor
Hinweg, hört man Goldglockentöne schweben
Und eine Stimme scheint ein Nachtigallenchor,
Daß die Blüten beben,
Daß die Lüfte leben,
Daß in höherem Rot die Rosen leuchten vor.
[…]

Dazu Adorno:
„Es gibt das Gefühl der Wärme und Geborgenheit im Engen und ist doch zugleich ein Werk des hohen Stils, nicht von Gemütlichkeit und Behaglichkeit verschandelt, nicht sentimental die Enge gegen die Weite preisend, kein Glück im Winkel. Die rudimentäre Fabel und die Sprache helfen gleichermaßen eine kunstvolle Balance zwischen der Utopie der Nächstennähe und der äußersten Ferne zu stiften.“

Aus dieser guten, aber alten Dokumentation über die Frankfurter Schule respektive Adorno geklaut:


Allen armen Gestalten, die heute ihr Deutschabitur geschrieben haben, gewidmet.

Zombies leben länger…

..sagen Manche, die meistens ihren Tolkien nicht gelesen haben und gar nicht wissen, dass Zombies weder leben noch tot sind. Was ein merkwürdiger Zustand sein muss, irgendwie lustig. Genauso wie Beppo, der lachen musste als ihm bewusst wurde, wie unsinnig es ist, sich mit einem Beil das Bein abzuhacken. Er hatte eine Sphäre erreicht, die weder Spaß noch Ernst für ihn bereit hielt. Dieser furchtbare, allgegenwärtige Zwischenstatus ist es, der mich irgendwann in einen noch größeren Wahnsinn treiben wird, als ich ohnehin schon verfallen bin. Ich bin zerrissen. Mich zusammenreißen fällt schwer und zu allem Überfluss wird Bayern wieder Meister. Zwischen allen Stühlen lässt es sich blöd sitzen und das merke nicht nur ich, sondern auch bald DU.