„The aim for an example for the german society should not be to come from the last place.“

Wörter, die ich gerne niemals gelernt hätte:
Projektmanagement
Ideenwerkstatt
Berufsschulschülervertretungsseminare
Coaching
Bildungslandschaften

Was war „toll“ die letzten Tage?
Das 1A Fernsehduell zwischen RTL und ZDF am Samstag abend. Dschungelcamp vs. Wetten Dass…? Tierscheiße erriechen vs. Tiere essen. Dirk Bach vs. Offenburg. Tom Cruise vs. Ingrig von Bergen. Geschichtsrevisionisten vs. Versuchsnazis. Oder wie Sonja Zietlow, die dralle Vorzeigehexe, die früher wenigstens noch zu Unterschichtlern böse war, meinte: „Was für das ZDF Thomas Gottschalk ist, ist für RTL der Känguruhhoden.“ Wunderbar.

Was sonst noch?
Sehen Sie hier den designierten Außenminister in seinem Element.


3 Antworten auf „„The aim for an example for the german society should not be to come from the last place.““


  1. 1 linear 03. Februar 2009 um 13:15 Uhr

    is mir fast schon zu sozialkritisch hier

  2. 2 Tapete 27. Februar 2009 um 17:32 Uhr

    Seltsam. Ich hab den Eindruck, Gemeinschaftsblogs sind Blogger-Aussteiger-Projekte…

  3. 3 Antifu 19. April 2009 um 11:12 Uhr

    Dem deutschen Football inne Fresse!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.