Archiv für Dezember 2006

Liebeserklärungen, Erklärungen der Liebe und diverses

Nach einer interessanten Debatte bzw. interessanten Reflexionen bei Selbstmordparty fangen wir jetzt alle an, Mauern einzureißen. Gute Gelegenheit ist dafür in nicht all‘ zu ferner Zeit, auf meiner Geburtstagsparty. Ich schließe mich nicht aus, möchte allerdings einen ersten Schritt in die richtige Richtung machen und beginne, meine Liebe für jemanden ganz Besonderes schon hier und jetzt zu erklären!

Clubmate, ich liebe dich!

Es prickelt so sehr, wenn sich unsere Lippen treffen. Du schmeckst so gut, so frisch, so erfrischend und so matig. Ich mag es, wenn du es schaffst, mich vor einem drohenden deliriösen Zustand zurückzuhalten. Genau dann, wenn ich der Meinung bin, dass ich zu breit und betrunken bin um noch ein Bier zu vertragen, bist du(und nur du) da. Du springst in die Bresche, hälst sie auf, schlägst sie zurück. Dafür liebe ich dich. Es ist schön, dass es dich gibt.
Da ist sie:

Noch einen Tag :-(

10 Kästen Berliner Pilsener
5 Kästen Becks
10 Kästen Cola (Jaaaaaa, Coca-Cola, das Schlimmste Produkt der Menschheit, hergestellt aus Gewerkschaftlerblut)
12 Flaschen Wodka
1 Flasche Sekt
1 Flasche Jägermeister

das ist in groben Zügen meine Einkaufsliste für meine 18. Geburtstagsfeier. Nebenbei möchte ich erwähnen, dass ich nicht im geringsten das Verlangen verspüre Volljährig zu werden, da ich darin nicht einen einzigen Vorteil erkenne. Daher bitte ich jetzt nur noch Peter Pan genannt zu werden.

Erstens Nebenbei, nein mein Blog ist noch lange nicht tot, es bedarf immer wieder kurzer Phasen des Nachdenkens um meine Umwelt, mich und andere blogs zu reflektieren. Da ist ja in letzter Zeit genügend passiert, was diese Reflektionsphase nötig machte…

Zweitens nebenbei möchte ich auf die Website der Soligruppe Frankfurt(Oder) verweisen, diese mutigen GenossInnen haben in der Tat einiges an Schulterklopfen verdient, in dem sie einen Anwerbeversuch vom ersten bis zum letzten Kontakt dokumentiert haben. Dies‘ vermittelt wie ich finde, einen sehr guten Eindruck wie der Repressionsapparat funktioniert, wenn mensch zu viel Zeit hat, unbedingt lesen:
Anwerbeversuch in Frankfurt (Oder)